Frühmittelalter

Anschauen ist gut, mitmachen besser …

Saxmesser u. MjölnirWir suchen “Mitmacher” für unsere Sparte der Darstellung frühmittelalterlichen Lebens und Handwerks mit Schwerpunkt auf die Zeit um  900 bis 1000.

Wir möchten das Alltagsleben der Menschen dieser Zeit mit den vielfältigen Facetten nach Möglichkeit nah an den historischen Vorbildern nachempfinden. Einer unserer Schwerpunkte besteht darin mit Gleichgesinnten alte Handwerkstechniken wiederzuentdecken, diese beim Bau der für unsere Darstellung benötigten Ausrüstung anzuwenden und unsere Kenntnisse an Interessierte weiterzugeben. Entweder durch Zusehen oder- was uns viel lieber ist- durch Mitmachen.

Zusätzlich wollen wir Geschichte erlebbar machen. Durch die Darstellung der mittels Forschungsergebnissen belegbaren alltäglichen Lebensweise, das Tragen nach Funden rekonstruierter typischer Kleidung der damaligen Menschen soll ein kleines Schaufenster in die Vergangenheit öffnen. Natürlich ist eine perfekte authentische Übereinstimmung mit dem früheren Leben so gut wie unmöglich, dazu sind die belegbaren Quellen einfach zu dürftig, schriftliche Überlieferungen gibt es nur aus einer Fremdperspektive, die nicht frei von Wertung und Topos ist. Daher besteht eine historische Darstellung immer zu einem Teil aus Interpretation verschiedenster archäologischer Funde, Studium von Fachliteratur und wissenschaftlicher Untersuchungen.

Wer lebte eigentlich in der Wetterau?

Handwerk Schmiede AxtblattDie wichtigste Frage zum Schluss: warum eigentlich eine Fokussierung auf diesen mit einhundert Jahren doch recht engen Zeitraum wo doch die Wetterau über Jahrtausende von Kelten, Alemannen, Römern, Merowingern, Karolingern und Staufern besiedelt wurde?

Das ist recht einfach zu erklären. Aus Interesse an der Geschichte des frühen Mittelalters, das zu großen Teilen vom Reich der Karolinger und nach dessen Teilung ostfränkischen Reich der Ottonen sowie noch wesentlicher den nordischen Völkern bestimmt, beeinflusst und gestaltet wurde. Zudem finden wir, dass eine handwerklich orientierte Darstellung für die Zeit des Frühmittelalter häufig zu kurz kommt, weshalb wir einen Fokus auf Handwerk legen möchten.

Das Nebeneinander der Kulturen, die (Wieder)Entdeckung handwerklicher Fertigkeiten, Entdeckungen und letztendlich der durch die Nordmänner hervorgerufene gesellschaftliche Wandel macht für uns den Reiz aus, einen kleinen Teil dieser Geschichte nacherleben zu wollen.

Anpackende Hände und Gleichgesinnte die bei uns mitmachen wollen sind gerne gesehen!

Ansprechpartner sind Axel Krampe und Ralf Künne.

Kommentare sind geschlossen.